The Wedding Rings

Wir brauchten doch einige Zeit, um uns für die Ringe zu entscheiden. Zum Einen sollten sie nicht so teuer sein, wir wollten ja unser Geld in die Reise stecken, zum Anderen war eben das Suchen und Geschäftehopping ziemlich zeitaufwändig. Wir waren in diversen Juweliergeschäften und wurden meist auch ganz gut beraten. Aber die meisten dieser Läden waren einfach nur teuer. Wir legten weniger Wert auf Gold, wir wollten es eher schlichter. Die Angebotsbreite der Geschäfte variierte sehr. Auch die Gravur war nicht immer möglich und auch nicht immer in den schon recht hohen Preisen enthalten.

Ich habe mich dann im Internet umgesehen und hier gab und gibt es mittlerweile immer bessere und größere Angebote.  Hier gibt es so viele tolle Angebote, mit wirklich fairen Preisen, dass man hier schon beim Durchstöbern auch recht viel Zeit verbringen kann. Der große Vorteil aber ist, dass man eben auf der heimischen Couch, zusammen mit seinem Schatz, bei einem Gläschen Wein, doch recht stressfrei die vielen Angebote anschauen kann. Viele Anbieter bieten einen Ringkonfigurator, kostenlose Gravur, kostenlosen Versand und eine wirklich riesige Auswahl mit unterschiedlichen Formen, Farben und Materialen. Wir können die auf der rechts oben verlinkten Webshops Traumringe24 und 1milliontrauringe empfehlen. Einen Link für den passenden Brautschmuck findet man dort ebenfalls.

Unsere Ringe, sind ein Kompromiss geworden. Wir haben uns entschieden kein Ringpaar zu kaufen, sondern 2 einzelne Ringe, die sehr ähnlich aussehen (schräge Rille um den Ring herum), aber unterschiedliches Material haben. So ist der Ring der Braut ein Weissgoldring mit Steinen geworden und der des Bräutigams ein Edelstahlring. So war es uns möglich im Budget zu bleiben und für die Braut einen besonderen Ring zu bekommen.

 

Kommentar verfassen